Losung

für den 13.12.2019

Der HERR wird sein Volk nicht verstoßen noch sein Erbe verlassen.

Psalm 94,14

PROtestant
PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

mehr
Karte
Karte mehr
Service

Artikelbild

Auch im Schulreferat wird es etwas stiller ...

... denn die Mediothek und das Schulreferat schließen vom 23.12.2019 bis zum 3. Januar 2020.


mehr

Artikelbild

Die Menschenrechtsbewegung: #freiundgleich

Die Reihe #freiundgleich beruht auf einer Initiative der EKD zum 70. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. In Zusammenarbeit mit dem Ev. Forum und dem Ev. Schulreferat entstanden verschiedene Formate zu dieser Menschenrechtsinitiative.


mehr

Artikelbild

Digitale Achsenzeit

Mit jeder neuen App fragt sich der Nutzer, wie das geht. Aber viel wichtiger ist die Frage, was macht sie mit uns? Johanna Haberer und Andreas Ziemer klärten auf.


mehr

Artikelbild

Ab 28. August 2019 gelten geänderte Öffnungszeiten

Nach den Sommerferien gelten in der Mediothek und im Schulreferat andere Öffnungszeiten. In Zukunft ist der Mittwoch für Sie geöffnet. Der Freitag ist unser Schließtag.


mehr

Artikelbild

Online-Lexikon für Religionspädagogik

 Das wissenschaftliche Bibelportal der Deutschen Bibelgesellschaft (www.bibelwissenschaft.de) stellt ganz aktuell ein kostenfreies Online-Lexikon für Religionspädagogik bereit. Bereits zum Start bietet WiReLex beinahe 100 Fachartikel.


mehr
News aus den Kirchenkreisen

Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel

Beethovenjubiläum: Komponist, Pianist, Mensch

Schon in jungen Jahren hat er Orgel gespielt, in Siegburg, in Hennef, auch an anderen Orten im Rhein-Sieg-Kreis. Und so gehört zum vielfältigen Programm im Beethovenjahr die Konzertreihe „OrgelKultur“. Mitglied im Beirat ist Kreiskantorin Brigitte Rauscher – sie stellt das Projekt in unserer Multimedia-Vorschau aufs Beethovenjahr näher vor. Konzert im Web: Die Kirchenmusikerin spielt eine […]
Der Beitrag Beethovenjubiläum: Komponist, Pianist, Mensch erschien zuerst auf Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel.


mehr

Evangelischer Kirchenkreis Bonn

Weihnachts- und Neujahrsausgabe PROtestant - Nr. 67: Über die Gunst der Massen und den Auftrag der Kirche

Den Kirchen kommt nach Ansicht des Bonner Politologen Dr. Manuel Becker eine besondere Aufgabe zu bei der Auseinandersetzung mit populistischen Positionen und Parteien.  


mehr

Evangelischer Kirchenkreis An Sieg und Rhein

Leuscheid, Herchen und Eitorf: „Anker für Kinder"

Mit erst 23 Jahren ist sie schon ein alter Hase in der Jugendarbeit der Evangelischen Kirchengemeinden Leuscheid, Herchen und Eitorf. Seit Sommer dieses Jahres begleitet Stefanie Langerbeins in den drei Gemeinden als neue Jugendleiterin Kindergottesdienste, jugendliches Ehrenamt und die Konfirmandenarbeit. Der Startschuss ihrer Mitarbeit im Gemeindenachwuchs war Langerbeins eigene Konfirmation im Jahr 2009 – ebenfalls in Eitorf. Hier half sie als Teamerin auf Konfirmationsfahrten oder bei den Kinder-Bibeltagen aus. Nach dreijährigem Studium der Sozialen Arbeit in Köln ist der Evangelische Kirchenkreis An Sieg und Rhein nun um eine junge, engagierte Jugendleiterin mit vielen Ideen reicher. Mit drei Fragen stellt sich Langerbeins dem Evangelischen Kirchenkreis An Sieg und Rhein vor. Sie sind allein vom Alter her nahe an den Jugendlichen. Ist das ein Vorteil?Ich glaube, dass mein Alter für die Arbeit mit den Kindern irrelevant ist. Bei den Jugendlichen bringt mir das eher einen Vorteil, würde ich behaupten. Ich habe den Eindruck, dass ich einen einfacheren Start bei den Jugendlichen hatte, da ich näher dran bin und der Umgang im Allgemeinen entspannter und unkomplizierter ist. Vom Ehrenamt zum Hauptamt – Sie gingen zielgerade auf die evangelische Jugendarbeit zu. Was gibt Ihnen die Arbeit mit Kindern?Ich habe als Jugendliche selbst spüren können, wie wichtig die Gemeinde und wie bedeutend der Glaube ist. Dadurch entwickelte sich das Verlangen in mir, auch anderen dieses Gefühl mitzugeben. Kinder sind so lebendig, erfrischend und fesselnd. Sie sind neugierig, ehrlich und lebensfroh. Alleine durch diese Eigenschaften kann man enorm viel von ihnen lernen. Indem ich mit ihnen arbeite und sie fast täglich um mich habe, hole ich mir genau diese Freude in mein Leben. Jugendleiterin zu werden, war aus dem Grund eine sehr gute Entscheidung von mir. Was soll Jugendarbeit vermitteln?Mir ist es insbesondere wichtig, den Kindern das Gefühl mitzugeben, willkommen zu sein. Unsere Gesellschaft ist sehr fordernd und schnelllebig. Durch meine Arbeit versuche ich, ein kleiner Anker für die Kinder zu sein, eine Art Zufluchtsort. Außerdem lernen die Kinder in der Gemeinde einen liebevollen Umgang miteinander kennen und eine Selbstakzeptanz, aber auch die Liebe zu sich selbst. Ich habe die Gewissheit, dass Gott bei mir ist und ich mit dieser Sicherheit alles schaffen kann. Das motiviert und inspiriert mich zu meiner Arbeit. Ich vertrete aus ganzem Herzen das Ideal der...


mehr

 


© 2019, Evangelisches Schulreferat Bonn – Ekir.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung